Trauerangebote im mittleren Emsland


Dass wir erschraken, da du starbst, nein,

dass dein starker Tod uns dunkel unterbrach,

das Bisdahin abreißend vom Seither:

das geht uns an; das einzuordnen wird

die Arbeit sein, die wir mit allem tun.

 

Rainer Maria Rilke


Der Trauer Raum geben

Diese Seite dient als Plattform für übergemeindliche Trauerangebote im Dekanat Emsland-Mitte. Sie dient der Sammlung und möchte die unterschiedlichen Möglichkeiten der Trauerarbeit zur Verfügung stellen. Für die Angebote sind die entsprechenden Gemeinden und Anbieter selbst verantwortlich. Wir haben die Seite unterteilt in: 

Diese Seite wird gestaltet vom Arbeitskreis Trauerpastoral Emsland-Mitte. 



Veranstaltungen / Regelmäßige Angebote



Spätschicht                                      für Trauernde und Einsame

Termine:

26. Februar

25. März

22. April

27. Mai

24. Juni

26. August

um 18:00 Uhr

im Gemeindehaus St Paulus, Meppen

Veranstalter: kath. Pfarreiengemeinschaften

Meppen-Ost und Süd, KEB

 

An jedem vierten Montag im Monat lade wir zur "Spätschicht" ein. Wir treffen uns im Gemeindesaal St. Paulus, Meppen zum Impuls/Austausch und gemeinsamen Abendessen.

Direktanruf:

Petra Kleene ANRUFEN

Carolin Moß 0157-55209409



Trauer-Café

Termine:

10. Februar

09. März

13. April

11. Mai

08. Juni

13. Juli

10. August

14. September

12. Oktober

09. November

14. Dezember

jeweils um 15:00 Uhr

im Café Koppelschleuse

Veranstalter: Hospiz-Hilfe Meppen. e.V.

 

Jeweils am zweiten Samstag des Monats findet das Trauer-Café im Café Koppelschleuse statt. Zu 15:00 Uhr laden wir Trauernde ein, mit anderen Trauernden über ihren Verlust ins Gespräch zu kommen. Das Trauer-Café wird begleitet von Fachleuten der Trauerarbeit der kath. Kirchen, der Krankenhaus- sowie der Notfallseelsorge und der Hospiz-Hilfe-Meppen e.V.



Wandern mit Trauernden

Datum:          Sa., 11.11.2023

Startpunkt: Meppen-Roheide, Parkplatz am Friedhofswald

Zeit:                10:30 Uhr bis maximal 15:30 Uhr (mit Pausen

                         und Picknick) 

 

Trauer lässt erstarren. Es fällt schwer, hinauszugehen und das Leben neu und anders als vorher in die Hand zu nehmen. 
Wir laden Sie ein, gemeinsam mit anderen Trauernden zu wandern und so ein Stück ihres aktuellen Lebensweges miteinander zu gehen und zu teilen.
Die Wanderung startet am Parkplatz des Friedhofswaldes in Meppen, Roheide und wird etwa 8Km lang sein. Für Rücktransport und Picknick ist gesorgt, Sie brauchen lediglich Regensachen und leichte Verpflegung in einem Rucksack. Weitere Informationen erhalten Sie per Mail oder Post nach der Anmeldung bei Stephan Wendt (wendt@hospiz-meppen.de, 05931-845682) oder Sr Ulrike Diekmann cps (sr.ulrikecps@kirche-in-meppen.de, 05931-4962552).

Bildquelle: Bild von Felix-Mittermeier.de auf Pixabay



Segen und Unterstützung


Sterbesegen

Einen Menschen zu segnen bedeutet, dass wir ihm von Gott her Gutes zusagen. Der Sterbesegen ist ein christliches Ritual für den Übergang vom Leben zum Tod. Durch dieses Ritual soll das Vertrauen in Gott zum Ausdruck kommen. Gott verlässt den Menschen nicht. Auch im Tod ist er für uns da. Gott hat seinen Sohn Jesus Christus auferweckt. Er wird auch uns auferwecken und in seine unendliche Liebe aufnehmen. 

Der Sterbesegen ist eine wichtige Ergänzung zu den Sakramenten der Krankensalbung und der Wegzehrung. Er soll helfen, die Unausweichlichkeit des Todes auszuhalten, die Sterbenden auf ihrem Weg zu begleiten und den Angehörigen in ihrem Abschiedsschmerz beizustehen. 



Hilfestellung bei der Beerdigungsvorbereitung

Vor der Beisetzung Ihrer Verstorbenen oder Ihres Verstorbenen stellen Sie sich sicherlich die Frage, was sie oder ihn ausgemacht hat, gibt es Lieder, Texte oder Zitate, die sie oder ihn gut umschreiben und die in der Beisetzung pietätvoll eingebracht werden können. Wir können Ihnen gerne dabei helfen. 



Trauerbegleitung Emsland-Mitte

Trauerbegleiterinnen und -begleiter im Dekanat Emsland-Mitte

Petra Kleene

Gemeindereferentin

Pfarreiengemeinschaft Meppen-Ost

Am Kirchberg 1

49716 Meppen

 

Petra Kleene ANRUFEN

Carolin Moß

Gemeindereferentin

Pfarreiengemeinschaft

St. Vitus, Propstei

49716 Meppen

Sr Ulrike Diekmann cps

Pastorale Mitarbeiterin

Diplom-Psychologin/Therapeutin

KIM (Kirche in Meppen)

Markt 34

49716 Meppen 



Netzwerk Trauerarbeit


Hospiz-Hilfe-Meppen e.V.

Den Sterbenden und Trauernden eine Stimme zu geben ist ebenfalls der Anspruch und Motor der ehrenamtlichen Hospizhilfe in Meppen. Hier finden Sie Kontaktdaten und Informationen.

 

Hospiz direkt ANRUFEN



Trauergruppe für Kinder von 6-12 Jahren in LINGEN

In der Gemeinde Maria Königin in Lingen gibt es die Möglichkeit eine Trauergruppe für Kinder von 6-12 Jahren zu besuchen und selbst als Bezugsperson einen Ort für die eigene Trauer zu finden. 

Kontakt finden Sie hier:

 

Gemeindereferentin und Trauerbegleiterin

Alwine Röckener

Tel. 0591/6106113



Trauergruppe für verwaiste Eltern

Über die Hospiz-Hilfe-Meppen e.V. bekommen Sie Kontakt zur Trauergruppe.

 

Wir begleiten Eltern, die ihr Kind durch

  • Fehlgeburt
  • Frühgeburt
  • Totgeburt
  • Unfall oder Krankheit

vor unterschiedlich langer Zeit verloren haben.

 

Hospiz direkt ANRUFEN

Download
Flyer für die Trauergruppe für verwaiste Eltern
Flyer-Verwaiste-Eltern.pdf
Adobe Acrobat Dokument 1.8 MB


Newsletter-Anmeldung und Kontaktformular


Wenn Sie gerne an Trauerangeboten teilnehmen aber nichts verpassen wollen, können Sie uns gerne eine Nachricht schreiben. Wir nehmen Sie in einer Liste auf und schicken Ihnen Angebote zu, sobald Sie veröffentlicht werden. 

Bitte den Code eingeben:

Hinweis: Bitte die mit * gekennzeichneten Felder ausfüllen.


Mitglieder des Arbeitskreises Trauerpastoral Emsland-Mitte

  • Petra Kleene (Pfarreiengemeinschaft Meppen-Ost; Leitung des Arbeitskreises)
  • Bärbel Wempe (Krankenhausseelsorge, Leitung Notfallseelsorge)
  • Dagmar Peters-Lohmann (Seelsorge für Menschen mit Beeinträchtigung Vituswerk Meppen)
  • Carolin Moß (Pfarreiengemeinschaft Meppen-Süd)
  • Heike Preut (Pfarreiengemeinschaft Herzlake)